13. November in der Geschichte

1855: Österreichs Kaiser Franz Joseph I. gibt den Abschluss eines Konkordats mit dem Heiligen Stuhl bekannt, das der römischen Kirche mehr Rechte einräumt. 1918: König Karl IV. von Ungarn entsagt auf Schloss Eckartsau auch der Ausübung von Staatsgeschäften in Ungarn, nachdem er zwei Tage zuvor als Kaiser eine derartige Erklärung für die österreichische Reichshälfte abgegeben […]

12. November in der Geschichte

1918: In Wien endet mit der Ausrufung der Republik Deutschösterreich die rund 600-jährige Herrschaft der Habsburger über Österreich. 1968: Der sowjetische Staats- und Parteichef Leonid Breschnew verkündet auf dem fünften Parteitag der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei die so genannte Breschnew-Doktrin einer beschränkten Souveränität im sozialistischen Lager. Sie soll den Einmarsch von Truppen in die Tschechoslowakei im […]

11. November in der Geschichte

1158: Der böhmische Herzog Vladislav II. aus dem Geschlecht der Přemysliden wird von Kaiser Friedrich Barbarossa zum König von Böhmen erhoben. 1842: In drei Gasthöfen Pilsens wird erstmals in der Geschichte des Bieres Bier nach Pilsner Brauart ausgeschenkt, basierend auf dem von Josef Groll erfundenen Sud.

9. November in der Geschichte

1620: Der böhmische König Friedrich I. flieht nach der Niederlage seiner Truppen in der Schlacht am Weißen Berg am Vortag aus Prag nach Breslau. 1831: In Prag erfolgt die Uraufführung von Conradin Kreutzers Oper Die Jungfrau.

Die rasante industrielle Entwicklung Reichenbergs und seines Umfeldes

Die Entwicklung unserer Heimatstadt zur Metropole Nordböhmens und des späteren Sudetengaus war rasant und imposant zugleich, wobei das Umfeld – d. h. die umliegenden Städte und Gemeinden in keiner Weise zurückstanden. So entstanden bedeutende Fabriken auch in weiteren Gemeinden wie z.B. Berger-Römheld in Alt-Habendorf, Trenker u. Söhne in Katharinberg, Siegmund Neuhäuser in Machendorf, Hermann in Ober-Rosenthal, […]

Wohnkultur Reichenbergs

Der Wandel der Wohnkultur während des 19. Jahrhunderts ist eng verbunden mit der Entwicklung der Stadt und der eindeutigen Erhöhung des Lebensstandards, vor allem in Unternehmerkreisen.

Reichenberg und Wallenstein

Entwicklung Reichenbergs unter Albrecht Wenzel Eusebius von Waldstein – seit Friedrich Schiller in die Geschichte als Wallenstein eingegangen  Schloss Friedland  

Brähmig: Koalition stärkt Kulturförderung nach Bundesvertriebenengesetz in Deutschland

Das Deutsche Bundeskabinett hat kürzlich den vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien vorgelegten Bericht über die Maßnahmen zur Förderung der Kulturarbeit gemäß § 96 Bundesvertriebenengesetz (BVFG) in den Jahren 2009 und 2010 beschlossen. Dazu erklärt der Vorsitzende der Gruppe der Vertriebenen, Aussiedler und deutschen Minderheiten der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Klaus Brähmig: “Der jüngste Bericht zur […]

Zum Tag des Deutschen Bieres

Was unsere Vorfahren wohl zum Tag des Deutschen Bieres gesagt hätten, der seit 1994 von deutschen Bierbrauern anläßlich des bayerischen Reinheitsgebots aus dem Jahr 1516, begangen wird? Die Brauerei für Reichenberg lag in Maffersdorf/Vratislavice und wurde 1873 errichtet. Auch heute noch wird in Maffersdorf Bier gebraut, das sich allgemeiner Beliebtheit erfreut.   Lesen Sie mehr über […]

Prof. Alfred de Zayas zur Tagung der Deutsch-Polnischen Akademischen Gesellschaft vom 17./18.02.2012 in Berlin

„Als amerikanischer Beobachter der europäischen Zeitgeschichte halte ich gute Beziehungen zwischen Deutschland und seinen Nachbarn für äußerst wichtig. Zweifelsohne waren der Zweite Weltkrieg und der Holocaust Megaverbrechen, jedoch keine metahistorischen Ereignisse. Die Vertreibung der Deutschen auch nicht. Diese Komplexe können und sollen umfassend kontextualisiert werden, wobei keine monokausale Erklärung befriedigen kann. Interessant für den unabhängigen […]