Über Reichenberg

Als Heimatkreis Reichenberg versorgen wir Sie mit Informationen über Reichenberg...
...über das Reichenberg von Heute aber auch das Reichenberg von früher.

Ihr Heimatkreis Reichenberg

Reichenberg Heute

Kindertag Begegnungszentrum Reichenberg 2016

Kleine große Freunde trafen sich in Reichenberg

Matyáš Veselý ist ein flinker Junge. Eben begann er die zweite Klasse zu besuchen, trotzdem kehrt er ab und zu noch gern in seinen Kindergarten im Rande von Liberec (Reichenberg) zurück. Er findet dort Freunde. Kameraden, mit denen er Deutsch sprechen kann. „Den Deutschunterricht schon ab der ersten Klasse bietet in der Stadt mit über […]

Besichtiung bei Preciosa in Gablonz

15 Jahre Partnerschaft: Augsburg – Liberec

Die Stadt Liberec hatte Ende September ins Haus der Begegnung in der Ruppertsdorfer Strasse anlässlich der fünfzehnjährigen Partnerschaft mit Augsburg eingeladen. Krista Blaževičová, die Vorsitzende des Verbands der Deutschen in Liberec begrüßte die Gäste. Nach der Begrüssung des Primators Tibor Batthyány berichtete Ing. Miluše Charyparová (Referat des Primators) über die Entwicklung der Zusammenarbeit mit Augsburg […]

Reichenberger Heimatkalender 2017

Reichenberger Heimatkalender 2017

Der Reichenberger Heimatkalender 2017 führt Sie wieder in die Heimat rund um den Jeschken. Er ist ab sofort erhältlich. Bestellen Sie ihn noch heute per mail an mail@heimatkreis.de    

Die Zukunft fest im Blick

Weichen für Seminar für Amtsträger und Interessierte zu Pfingsten 2017 in Augsburg gestellt   Teilnehmer der Vorstandsitzung v.l.n.r.: R. Simm, H. Pieke, R. Zücker, B. Probst-Polášek, C. Schlör, W. Richter, U. Rothe       Teilnehmer der Vorstandsitzung v.l.n.r.: R. Simm, H. Pieke, R. Zücker, K. Hoffmann, C. Schlör, W. Richter, U. Rothe     […]

Deutsch-Böhmische Ausstellung 1906 – Bericht aus Liberec/Reichenberg

Die besonderen aktuellen Anziehungspunkte sind die „Neue Galerie“ im ehemaligen Kaiser Franz Josef Bad und das Gewerbemuseum, hier zeigt die Ausstellung „Deutsch – Böhmische Ausstellung 1906“ die Bedeutung von Reichenberg zu Beginn des letzten Jahrhunderts und schlägt eine Brücke zur Gegenwart. Die Ausstellung ist noch bis zum 16. September 2016 geöffnet. Die Ausstellung wurde unter […]

Historisches Reichenberg

Chronik der Stadt Reichenberg: 3. Dezember 1914

Im Hause Nr. 16, Färbergasse, wird über Anregung des Bürgermeisters, mit Unterstützung des Vereines für Wärmestuben und Beschäftigungs-Anstalt für Abreitslose, von den vereinigten Frauenvereinen zur Ausspeisung der ärmeren Bevölkerung eine Suppenküche errichtet, woselbst in der Zeit von 6 bis 8 Uhr abends um 6 h eine Suppe mit Brot verabreicht wird.   Quelle: Chronik der […]

Chronik der Stadt Reichenberg: 2. Dezember 1914

Die vereinigten Ausschüsse der Frauenvereine veranstalten über Anregung des Kriegsfürsorgeamtes in Wien einen Soldatentag zu Gunsten der Weihnachstsspende für unsere Soldaten. Durch den Verkauf von Glücksreisern wird eine Einnahme von 2.780 K erzielt.     Quelle: Chronik der Stadt Reichenberg vom 1.1.1901 bis 31.12.1929

Chronik der Stadt Reichenberg: 26. November 1914

Im neuen Krüppelheim werden Verwundete untergebracht. Das Stadtverordnetenkollegium benennt die Herrengasse als “Kaiser-Wilhelm”Platz”, den ganzen Straßenzug von der Karl-Herzig-Straße gegen die Talsperre bis zur Heinrich-Liebieg-Straße als “Tegetthoff-Straße”, den “Langen Weg” von der Einmündung der Birken-Allee als “Heinrich-Liebieg-Straße”, die Querstraße vom Talwege zur Andreas-Hofer-Straße als “Speckbacher-Straße” und die Quergasse von der Schützengassse / Haus Nr. 29 […]

Chronik der Stadt Reichenberg: 10. November 1914

Zahlreiche, wegen des Krieges geflüchtete galizische Einwohner kommen hier an und werden in der Umgebung der Stadt untergebracht. Ein galizischer Flüchtling erkrankt an asiatischer Cholera.   Quelle: Chronik der Stadt Reichenberg vom 1.1.1901 bis 31.12.1929

Chronik der Stadt Reichenberg: 20. Dezember 1914

Die ersten gefangenen Russen werden hieher gebracht und finden Unterkunft in einem Gefangenenlager , welches in Rosenthal 1. Teil errichtet wurde.     Quelle: Chronik der Stadt Reichenberg vom 1.1.1901 bis 31.12.1929